Sonntag, 6. Februar 2011

Wort zum Sonntag

"Jeden Sonntagmorgen, ungeachtet ihres Zölibats, erwachte Leigh-Cheri mit einer Pfanne voll frittierter Furcht.
Selbst wenn die Panik nachgelassen hatte, fand sie an einem Sonntag wenig Bewundernswertes.
Für sie war der Sonntag ein Tag, an dem Gott seine wollenen Schlüpfer anbehielt.
Es war ein Tag mit stumpfer Schneide, die noch so viel Freizeit nicht schärfen konnte. Manche finden ihn entspannend aber die Prinzessin schätzte,
daß viele, viele ihr Gefühl teilten, der Sonntag erzeuge eine übernatürliche Depression. Sonntag ein bleicher starrer Schatten des robusten Sonnabends."

Aus Tom Robbins: "Buntspecht. So was wie eine Liebesgeschichte."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen