Montag, 21. März 2011

Lavendel Entspannungsöl -Verwendungszweck für Singles

Hallo Mädelz,
für die Ferien habe ich mir vorgenommen einen richtigen Frühjahrsputz inklusive ausmisten zu starten. Deswegen hab ich heute morgen schonmal vorsichtig in die Tiefen meines Badezimmerschrankes geluschert und gleich was entdeckt, was ich mal wieder ausprobieren wollte.




Das Öl wurde mal zum massieren gekauft und hat sich dafür auch ziemlich gut bewährt. Man muss allerdings den Geruch von Lavendel mögen, es riecht zuerst SEHR intensiv danach! Und ich bin wirklich nicht zimperlich was Gerüche angeht. Ich hatte schon etwas Hemmungen mich zu Pflegezwecken damit einzuölen (zum Massieren hab ich grad niemanden und es muss ja schließlich weg) weil ich befürchtete den ganzen Tag wie ein Lavendelfeld zu riechen aber glücklicherweise verfliegen die Ätherischen Öle scheinbar doch recht schnell auf der Haut. Pur auftragen geht übrigens gar nicht, man muss das schon wie auf der Packung beschrieben auf der leicht feuchten Haut verteilen und hinterher trocken tupfen, sonst reibt man sich nen Wolf. Einmal verteilt verfliegt der Geruch wie gesagt recht schnell und die Haut wird wirklich sehr schön zart. Ein leichter Film bleibt zurück allerdings keine speckige Ölschicht.

Fazit: Perfekt für Lavendelfetischisten mit sehr trockener Haut. Pflegt schön und enthält nur natürliche Inhaltsstoffe.Kostenpunkt: Um die 10Euro für 100ml.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen