Donnerstag, 14. April 2011

Meckern (DHL) und Loben (Schlecker)

Hallo Mädelz,

heute Vormittag habe ich mich auf den Weg gemacht, um 3 Päckchen, von nicht einer, nicht 2, nein 3 verschiedenen Lagestätten abzuholen. Ein Traum! Wie könnte man seinen freien Tag auch besser verschwenden verbringen? Das Hermes Päckchen war nicht allzu weit weg, aber DHL hat tollerweise die Regelung Pakete für meine Straße nicht etwa an der riesigen Post, direkt neben der 5 Minuten entfernten UBahn zu lagern, an der ich täglich 2mal vorbeilaufe, nein ich muss in die Pampa und GLS hat scheinbar nen völligen Schatten! Um mein Paket zu holen musste ich ersteinmal die undeutliche, mit Schreibfehlern gespickte Benachrichtigung entziffern und ordentlich recherchieren, welcher Paketshop in welcher fernen Straße gemeint sein könnte und habe dann 20 (in Worten: zwanzig) Minuten mit dem Bus ins Niemandsland fahren dürfen. So habe ich heute morgen tatsächlich fast 2 Stunden gebraucht, um 3 Pakete einzusammeln -da fragt man sich manchmal doch wofür man eigentlich Porto zahlt... DHL hatte ich übrigens gestern angerufen und um einen zweiten Zustellversuch gebeten. Die Benachrichtigung vom 7.4., hatte ich am 9.4. im Briefkasten, (schonmal top!) das Paket wird 7 WERKtage gelagert. Leider war die Frau am Telefon der Meinung 7 WERKtage wären am 14.4. bereits verstrichen. Für einen erneuten Versuch sei es gestern, am 13. viiieeel zu spät gewesen und ich könne froh sein, wenn das Paket überhaupt noch da sein. Na herzlichen Dank! Auf meinen Einwand, dass Sonntag in meiner Welt kein Werktag sei, ging sie leider nicht ein und ich habe dann lieber entnervt aufgelegt, als noch weiter an der kostepflichtigen Hotline zu hängen. Das Paket war also noch da und die Frau am Postschalter meinte ich hätte es gerne nochmal zustellen lassen können. Immer wieder toll, dieser Service. 

Mein Ausflug hatte allerdings auch etwas positives! Im GLS Niemandsland musste ich noch eine ganze Weile auf den Bus zurück warten (war ja zu erwarten) und hab mich zum Zeitvertreib ein wenig in der Einkaufspassage dort umgesehen. Und jetzt kommt das Unglaubliche: Ich habe eine SCHÖNE Schlecker Filiale entdeckt!!! Sie war groß, hell, luftig, gar nicht vollgestellt, gut sortiert und die Verkäuferinnen schienen weder suizidgefährdet, noch wurde ich wie ein potentieller Ladendieb verfolgt. Sowas habe ich wirklich noch nie erlebt und bin völlig aus dem Häuschen. Die Gelegenheit habe ich gleich genutzt, um endlich noch ein paar Nonique Sachen mitzunehmen, die ich euch später zeige.

Jetzt werd ich putzen, Freizeit ist echt toll...

1 Kommentar:

  1. Lol... ja, da würde ich platzen. Bei mir ist ständig die Packstation überbelegt, weshalb ich umständlich mitten in die Innenstadt zur Hauptpost muss *gnarf* Hermes hat mich drei Mal nicht angetroffen, dafür habe ich heute aber ein echt nettes Telefonat mit dem Kundenservice gehabt und nun wird mein Paket an den Paketshop geliefert...

    AntwortenLöschen