Mittwoch, 20. April 2011

Sommer


PRO:
-im Park sitzen
-Bier und Alsterwasser schmecken mir wieder (im Winter ist Weinzeit)
-Erdbeeren
-Festivals, Sommerurlaub
-Abends weggehen macht mehr Spaß (auf der Straße vor den überfüllten, stinkigen Clubs Straßenparty machen ohne reingehen zu müssen)
-mehr Lust das Haus zu verlassen
-länger Hell
-Kaltgetränke mit Eis, Cocktails
-leicht gezügelter Heisshunger
                                                                  -Grillpartys
                                                                  -Blumen und blühende Bäume

CONTRA:

-Hitze macht träge
-Schwitzen sieht einfach nicht gut aus
-Kaum Möglichkeiten Fettpolster zu kaschieren, Stichwort: Bikinzeit
-Menschen, die man nicht (halb-)nackt sehen will entblößen sich überall (heute wieder im Park: Dicker ältlicher Mann in nichts als Speedos)
-Große Verluste auf Seiten der Gemütlichkeit: Keine Wärmflasche im Bett, keine DVD Abende mit Decken, Kerzen und Raclette, kein heißer Kakao zum Aufwärmen
-Keine Heißgetränke mit Schuss
-Unnatraktive Bräune oder gar Sonnenbrand ruinieren den Teint
-Unbequemes Sitzen im Park
-Michelinmännchenartig geschwollene Hände und Füße
-Schlechter Schlaf dank Hitze
-Schminken als liebes Hobby wird zwecklos, weil alles runterläuft
-Fröhliches schwarz und grau als favorisierte Farben für die Kleidung wirken unpassend
-Eincremen wird zur klebrigen Qual (vor allem Hände)
-Pollenflug

Tut mir leid lieber Sommer, ich bin und bleibe ein Winterkind, das sich ab August auf Weihnachten freut. Ganz nett bist du aber trotzdem....

1 Kommentar:

  1. Für mich überwiegen die pro's, obwohl ich natürlich Deine con's gut nachvollziehen kann. Ich finde, dass sich kleinere Fettpölsterchen gut unter einer semi-transparenten Tunika, die über dem Bikini getragen wird, verstecken lassen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen