Mittwoch, 30. November 2011

Adventskalender beim Weibsvolk

Hohoho Mädelz,
ich hoffe ihr habt noch keinen Overkill, denn nebem dem klassischen Adventskalender zum Geschenke abstauben, beteilige ich mich in diesem Jahr an einem weiteren mit jeder Menge Eye Candy, und zwar dem von der lieben Manu, sie wünschte sich Winterfotos und die könnt ihr nun täglich bis Weihnachten hier im Weibsvolkland bestaunen!


Ich werde den 21. Dezember verschönern und hoffe bis dahin auf viel fotogenen Schnee!

Le grande Blogger Adventskalender


Hohoho Mädelz,
morgen ist der 1. Dezember und damit Adventskalenderzeit!! Für alle mit transusigen Männern, Müttern, die einen für Kalender zu alt finden, chronisch verarmten oder mäßig engagierten Freunden, gibt es in diesem Jahr die ultimative Lösung: Der grandiose Bloggeradventskalenders, ins Leben gerufen vom reizenden Fräulein Chamy.


Ab dem 1. Dezember habt ihr jeden Tag die Chance auf einem Blog was feines zu gewinnen. Also aufs entsprechende Türchen geklickt, landet ihr wie von Zauberhand auf dem passenden Blog und könnt 1A Geschenke abstauben! Unser Gewinne-Kalender ist übrigens viel toller als alle anderen, nur damit ihr Bescheid wisst und besonders den 04. lege ich euch ans Herz *hust*



Dienstag, 29. November 2011

Glossy Box November

Hohoho Mädelz,
die Glossybox ist eingetrudelt und das war drin:







Haarprodukte will ich nicht haben, das habe ich ja schon öfter erwähnt aber ok. Handcreme hab ich eigentlich zu Hauf aber eine Handtaschengröße geht immer. Von meinem Malu Wilz Lipgloss bin ich mehr als angetan, deswegen würde ich auch gern den Pencil testen, ist nur leider nicht so ganz meine Farbe. Ebenso die Kryolan Palette, über die freu ich mich eigentlich sehr nur die Farben hmmm da bin ich mir noch nicht so sicher. Ganz toll find ich dafür die Eckstein Creme als Schutz gegen kalte Winterluft in Originalgröße.
Alles in allem find ich die Box TipTop und allemal 10Euronen wert. Ich werd wegen der Farben aber mal gucken, ob ich mit Mama tauschen kann.

NdT P2 Charismatic

Hohoho Mädelz,
unter normalen Umständen kommt mir Schimmerlack nicht ins Haus, ich mags bis auf sehr wenige Ausnahmen viel lieber matt (äh ne...wie ist der korrekte Schminktussiausdruck?) also ohne Glitzer und Schimmer zumindest... Zu Weihnachten sieht das anders aus, da find ich den hier ganz super:

Schön, mal wieder mit feuchten Nägeln geschlafen ... Bettlaken-Nailart Ahoi!


Rot, glänzig find ich weihanchtlich wie Sau! Mögt ihr auch plötzlich Farben, die ihr sonst nicht mit der Greifzange anrühren würdet?

Montag, 28. November 2011

Last Christmas

Hallo Mädelz,
mögt ihr last Christmas oder kriegt ihr Ohrenkrebs sobald ihr an der Supermarktkasse oder im Bus damit zugesülzt werdet? Also ich mags immernoch, Dezember ohne dauerhafte Wham Beschallung kann ich mir gar nicht mehr vorstellen und irgendwann würde ich gerne mal so ein Weihnachten verbringen wie George und Konsorten in dem Video, mit all meinen Freunden in einer verschneiten Berghütte  (nach Möglichkeit aber ohne Schulterpolster oder Föhnwellen und Vokuhilas). 

Und jetzt alle!!!: Laaaast Christmas i gave you my heart.....

 
 
Was mich übrigens zur Weißglut treibt ist Melanie Thornton mit ihrem Colawerbesong, warum gibt es dagegen eigentlich keinen allgemeinen Unmut? Das läuft mindestens genauso oft und ist nicht halb so gut wie Wham oder was meint ihr?

Sonntag, 27. November 2011

Anderweitig angefixt

Hallo Mädelz,
einen fröhlichen 1. Advent, ich hoffe eurer verläuft schöner als meiner :/ Trotz grenzwertiger Laune wollte ich euch kurz mein neues Bett zeigen. Es ist von Ikea und Mondbluemchen hat mich angefixt. Eigentlich mag ich keine Ikeamöbel mehr kaufen, alle haben die gleichen und auseinanderfallen tun sie auch spätestens nach dem 2. Umzug. Weil ich nun aber kein antikes Bett gefunden habe, das ich schön finde und mir leisten kann (btw. alleinstehende, gutaussehende Millionäre mit Gitarrenskills, gern an mich wenden), ich mein altes wirklich nicht mehr sehen kann und Metall doch eigentlich nicht auseinanderfallen sollte, ist es nun doch dieses geworden:

 
 Ich bin semi zufrieden.... eigentlich ist es hübsch, da mein Wg-Zimmer aber nicht eben das größte ist und ich unter dem Spleen leide, nur unter einem geöffneten Fenster schlafend wahre Erholung zu finden, sieht es leicht massiv in die Ecke gequetscht aus. Schade auch, dass ich es nicht für nötig gehalten habe zu messen und jetzt weder den Fernseher sehen, noch das Fenster weit öffnen kann. Aber gut, Opfer muss man bringen und auf der Pro-Seite ist zu vermerken, dass es eben so hoch ist, dass mein Stepper drunter passt und ich diesen nun doch nicht abschaffen muss (ja, ich habe und benutze tatsächlich einen Stepper, habe aber einen extremen Hass gegen ihn entwickelt, weil er so kackhässlich, dass er jeden Ort an dem er steht zwangsläufig verschandelt).

(Auf dem Foto übrigens schön zu sehen: Meine "Schizo-Ader", wie sie liebevoll von meinen Freunden genannt wird. Ich befinde mich in einem dauerhaften Schwebezustand zwischen 16 und 60 Jahren, das äußert sich zum Beispiel in KISS Postern überm Schnörkelmädchenbett, Courtney Love neben der Seniorentapete, schimpfen über "junge Leute und ihre mistige Musik", während man selber brüllend laut Steel Panther hört und Abends mit Kuscheltier ins Bett geht. Dazu kommen abrupte Wechsel zwischen Aktivitäten wie Kränzebastelabend, Backen in karierter Schürze a la Martha Stewart und Partys nach denen ich plötzlich neue Löcher in irgendwelchen Körperteilen zu beklagen habe oder mal wieder von der Kneipe ins Taxi getragen werden muss. Was läuft da bloß schief?)

Freitag, 25. November 2011

Adventsvorbereitungen: Kränze binden


Hallo Mädelz,
wie in jedem Jahr haben meine beste Freundin und ich den Vorsatz gefasst Avdentskränze zu binden. Alle Jahre wieder stellen wir uns das Vorhaben sehr romantisch und nett vor: Man hört leise Weihanchtsmusik, isst Plätzchen, trinkt Tee, quatscht und wie von alleine entstehen nebenbei wunderschöne, gleichmäßige Kränze, für die man im Gartencenter 37 Euro ausgegeben hätte (echt! Ich habs mit eigenen Augen gesehen)

Soweit die blumige Vorstellung, die Realität dagegen sieht leider anders aus: 

Die Säcke voll Tannengrün aus Mamas Garten in die Wohnung gehievt, breiten sich neben einem wohligen Geruch auch augenblicklich Nadeln, welke Blätter und Sand über den ganzen Küchenboden aus und was ist das? Ahh, in den Tannen haben winzige Käfer gewohnt, ungefähr 5000 Stück, die nun fröhlich in der Küche umherkrabbeln und fliegen. Die Stimmung sinkt, aber gut, wir haben es hier mit einem Naturprodukt zu tun, einem pieksigen Naturprodukt. Schade, die neuen Gartenhandschuhe von Max Bahr sind leider nur semi schützend, wenn es um Stechpalme, die Grünpflanze meiner Wahl, geht, auch ist das Innenfutter wohl im Gegensatz zu dem Weihnachtsgrün kein Naturprodukt und die Hände beginnen langsam zu jucken. Es stellt sich außerdem heraus, dass der natürliche Wuchs der Stechpalme nicht unbedingt darauf ausgelegt ist sich an die Form der Budni-Strohkränze anzupassen.


 Mit der Küchenschere Äste abzuschneiden erfordert einen enormen Kraftaufwand, genau wie das Binden des Kranzes mittels Draht. Nach 5 Minuten stellt sich erste Frustration ein, nach gefühlten 3 Stunden sind wir endlich fertig, müssen das ganze Gestrüpp wieder einräumen, fegen, staubsaugen, wischen und das alles mit zerstochenen Händen voller Pusteln. Zum Glück hat man als Belohnung einen tollen Kranz hergestellt... achne doch nicht, der ist total ungleichmäßig geworden und weil ich den Draht nicht richtig festgeknotet hab, fällt er auch schon auseinander. Den Abend lassen wir bei mittlerweile eiskaltem Tee und Plätzchen mit Käferbefall ausklingen und schwören uns im nächsten Jahr Kränze zu kaufen. Wie jedes Jahr.... 


Stellen wir uns dumm an oder macht euch Kränze binden auch keinen Spaß? Und wieso eigentlich vergisst man die Strapazen bis zum nächsten Jahr wieder?

Mittwoch, 23. November 2011

Tick Tag: Winter

 Hallo Mädelz,
Bei Princess Charming Alice hab ich diesen feinen Weihnachtstag gelesen und für passend befunden, deswegen tagge ich mich einfach mal selber (Ha!) und leite hiermit jetzt offiziell die Blogweihnacht bei mir ein, ob ihr wollt oder nicht, es ist schließlich schon fast der 1. Advent und noch genau 1 Monat bis Heiligabend und, und, und ich kanns kaum noch erwarten...

1. Magst du den Winter?

Ich mag ihn nicht, ich liebe ihn! Einen sonnigen, kalten Tag mit Glitzerschnee  und zugefrorenen Seen ziehe ich jeder Hitzewelle vor! Lieber warm anziehen, als Schwitzen!

2. Dekorierst du gern winterlich?

Ja, ich sammel jedes Jahr mehr an und dekoriere alles freudig mit Kerzen, Lichterketten und jeder Menge Nippes (sows käme mir zu anderen jahreszeiten nie ins Haus  Staubfänger lösen bei mir Beklemmungen aus). Außerdem gibt es eine spezielle Winterausrüstung wie Tassen mit Schneeflocken oder Elchaufdruck und meine Weihnachtsgammelhose nicht zu vergessen... Das einzig schlechte daran ist Silvester alles wieder abzunehmen.

Mama neigt zum überdekorieren -find ich gut!



3. Zeig uns deine Lieblingswinter...

...Nagellack


Glitzer, Schimmer, glänzig, ganz egal, Hauptsache rot!

...Lidschatten



Darf genau wie der Lack gerne glitzern, den Catrice My first Copperware Party mag ich das ganze bisherige Jahr schon, im Winter kann ich ihn mir auch gut vorstellen. Aus der Vampirpalette werden bestimmt das Silber und das Dunkelgoldgrün zum Einsatz kommen

...Schals/ Tücher/ Mützen



Ein Schal, der mir nicht wirklich gut steht, und kaum getragen wird, aber trotzdem zu meinen Lieblingen zählt, weil in der Vorweihnachtszeit im verschneiten New York gekauft *hach*

...Parfum


Mein Signature Duft quasi: Le Parfum classique de Jean Paul Gaultier, seit Jahren im Einsatz.

4. Was trägst du im Winter lieber -Rock oder Hose?

Röcke rocken! Die trage ich zwar auch im restlichen Jahr, aber im Winter zu Stiefeln und Strumpfhosen besonders gern.

5. Verwendest du im Winter Wohnungsdüfte oder Duftkerzen?

Jede Menge! Ich bin berüchtigt für penetrante Zimt und Marzipanaromen.

6. Hast du tolle Tee-Tipps für uns?

Apfel-Zimt (von ähh ich glaub Teekanne?) ist Bombe! Sonst kann ich jedem nur dazu raten sich ordentlich Gingerbread Sirup von Starbucks in den Kaffee zu hauen

7. Was machst du an Weihnachten?

Ohoh, da kann ich mich nicht kurz fassen.... Weihnachten fängt bei mir am 23. an, wenn ich mich mit all meinen "alten" Freundinnen treffe, die aus dem Rest der Welt ins heimatliche Dorf reisen. Dann trinken wir Kakao, essen Kekse, gehen spazieren und gucken das traditionelle Idiotenvideo des Jahres (Fitness im Haus mit Jürgen Drews, die Weihnachtsgeschichte der Zeugen Jehovas... in diesem Jahr läuft eine antike VHS mit Viva und MTV Aufnahmen anno 1999) Am 24. schmücke ich bei meinen Eltern den Baum und guck dabei Pipi Langstrumpf, während die Familie panisch Geschenke verpackt. Nachmittags kommen meine Großeltern zu Kaffee und Bescherung, wenn sie weg sind gehen wir spazieren und spannern dabei in die Fenster der Nachbarn, danach gibts Fondue und nochmal interne Bescherung. Zu später Stunde gehen wir dann unsererseits zu den Großeltern, wo Tanten und Onkel sich gerade mit Bowle betrinken. Am 25. gehts Mittags essen mit der kompletten Familie, in ein ganz schönes Waldrestaurant, wo man Rehlein streicheln kann *hach*. Nachmittags wird zum Lieblingsfilm Ist das Leben nicht schön verdaut und die Nachbarin besucht, Abends geh ich zu einem Pechvogel von Freundin, die am 1. Weihnachtstag Geburtstag hat. Am 26. gehts dann zur bisher noch nicht besuchten Seite der Familie zum Brunch und Nachmittags werde ich wohl Arbeiten müssen :(((( 

Bei uns läuft Weihnachten immer ziemlich gleich ab, seid ihr da auch unflexibel oder gibts öfter mal was Neues?

8. Welches sind deine Lieblingsplätzchen?

Schwierig... am liebsten mag ich glaub ich Vanillekipferl. Hab ich erwähnt, dass ich Plätzchenbacken liebe?


Werke der letzten Jahre...
9. Was verbindest du mit dem Winter?

Schnee, Glühwein, Weihnachten, Gemütlichkeit

10. Ab wann freust du dich schon auf Weihnachten?

Wie Alice, ab dem Abend des 2. Weihnachtstages, spätestens aber ab September.

Google ist ein Arschloch!

Hallo Mädelz,
beim werten Weibsvolk las ich gerade von einer Art Blogstöckchen, man solle seinen Namen + "ist" googlen und gucken was einem vorgeschlagen wird. Ausprobiert, Tag gelaufen :(


Jetzt wisst ihr Bescheid...

Balea AMU Entferner

Hallo Mädelz,
gelegentlich konntet ihr mich ja schon über Augenmakeupentferner klagen hören (/lesen), zum Beispiel hier, hier und hier - ich hab noch immer nicht den richtigen gefunden und zwei weitere getestet. Diese hier, beide von Balea:


Rosa: 
Make-Up Entferner Balsam für trockene und sensible Haut
Ich machs kurz, die mild, rosa Balsamvariante ist mild und schonend, sie entfernt normales Augemakeup recht gut, wasserfeste Mascara aber überhaupt gar nicht. Ich trag lieber wasserfest aus Sorge vor plötzlichem Regeneinbruch, Lachanfällen mit Tränenbildung oder Wasserpistolenattacken (ok, das ist mir seit der 6. Klasse nicht mehr passiert aber das Trauma den ganzen Tag mit Waschbärenaugen durch die Schule zu laufen sitzt tief). Wenn ich am Tag wenig vor hab, benutz ich auch mal wasserlösliches, von daher schmeiß ich die Tube nicht gleich in die Tonne aber das was ich suche, ist es nicht. Was agressiveres musste also her...

Blau: 
Augen Make-up Entferner Waterproof
Die ölhaltige waterproof Variante entfernt jede Mascara, ganz toll! ABER die reizt die Augen dermaßen, ich hatte neben roter Haut, roten Augen, Juckreiz und Tränen am Morgen sogar leichte Krustenbildung, in etwa so:


Balea ist mir also leider keine große Hilfe, die neverending AMU Entfernersuche geht  weiter. Habt ihr super Geheimtipps (am besten zum Schnäppchenpreis)??

Dienstag, 22. November 2011

Epidemie

Hallo Mädelz,
ich muss euch leider mitteilen, dass nach meiner armen Zuckerschnute nun ein weiteres Produkt erkrankt ist, und zwar mein Rival de Loop Kajalstift, der vor allem um die Spitze rum an einem ungesunden, weißen Schimmelüberzug leidet. 


Anders als bei der Zuckerschnute hilft hier wohl nur eine erlösende Notschlachtung. Hoffen wir, dass es sich um zwei traurige Ausnahmen handelt und wir kein kosmetisches Massensterben im Hause Cupcake oder gar bundesweit zu erwarten haben.
Dies ist erst das zweite Exemplar, das in meinem Besitz erkrankte. Ich denke die Medien sollten besser über die Gefahren von Kajaschimmelbefall aufklären, denn ich weiß nicht, wie es dazu kommt...

Ich hoffe ihr und eure Kosmetika seid wohlauf!

Montag, 21. November 2011

Geschmacksverirrung?

Hallo Mädelz,

in einem dieser Drogeriewerbeheftchen, die ich ab und an mal als Unterhaltung für die Busfahrt einpacke, wurde mir folgendes mitgeteilt:



 welches Produkt ist gemeint? Ich sehe mehrmals hin, es ist tatsächlich dieses:


 Bin ich geschmacksverirrt oder sind die TREND IT UP Sachen kackhässlich? Ich würde mir damit nicht mein Bad verschandeln wollen, geschweige denn dem einen Desginpreis verleihen. Kurz war ich richtig ungehalten und musste recherchieren, ob es diesen Preis wirklich gibt. Ja, es gibt ihn und ansonsten wurden weitestgehend sehr hübsche Sachen ausgezeichnet.... Liegts an mir oder findet ihr das Ding auch hässlich?

Samstag, 19. November 2011

Hausfrauenaction, die Zweite

Hallo Mädelz,

wie ich euch vor einer Weile berichtete, hab ich mir in diesem Jahr besonder viel Mühe gegeben, meinen Balkon winterfein zu machen und für den Frühling vorzusorgen, indem ich schonmal ein paar Zwiebeln einpflanzte. Plan Nr. 2 hat sich bisher als ziemlicher Fail entpuppt, die Frühjahrsblütenpracht beginnt nun nämlich im November zu wachsen -.- was mach ich nur falsch?
Hallo Tulpen!
Positiv zu berichten ist, dass es mir genau wie meinen 75 jährigen Großeltern endlich gelungen ist kleine Vögelchen anzulocken, Meiseknödel sei dank. Die sind so niedlich, ich kann kaum an mich halten und gehe sämtlichen Besuchern genau wie meine Großeltern gehörig auf den Sack, indem ich ständig nach draußen deute und ganz verklärt anfange ausführlich von den Gewohnheiten der Blaumeisen und Rotkehlchen zu erzählen.

Es hat ein Stöckchen gefunden
Ich hoffe inständig, dass weiterhin nur die niedlichen kleinen Piepmatzen hier rumhüpfen und keine Tauben - meine Mitbewohnerin hat nämlich eine Taubenphobie, seit ebenjene den Balkon ihrer alten Wohnung komplett in Beschlag genommen, ihn zugekackt, und sie mit lautstarkem Geflatter und Gegurre jeden morgen zu nachtschlafender Zeit wachgemacht haben. Wenn die sich hier während ihrer Abweisenheit ansiedeln, wird sie mir das nie verzeihen. 

HopsHops
Hausfrauenprojekt 2: Ausmisten, läuft zu meinem Unmut eher schleppend. Das Bedürfnis, mich von all diesen schrecklichen Müllansammlungen in der Wohnung zu befreien ist noch nicht dringend genug, um mich tatsächlich an das Krisenzentrum Kleiderschrank zu wagen, dabei wäre das bitter, bitter nötig, wenn ich in nächster Zeit auch nur ein einziges neues Kleidungsstück unterbringen möchte. Zumindest hab ich schonmal mit den Küchenschränken angefangen. Unfassbar was sich in den hinteren Ecken so alles ansammelt.


Neben einer Kollektion an abgelaufenem Festivalessen (man würde meinen, das Zeug müsste bis ans Ende aller Tage überleben, dass es tatsächlich abgelaufen ist, spricht für eine jahrelange Lagerungsdauer), Resten gescheiterter Diätversuche, fettverklebten Strohhalmen (die nicht im sondern auf dem Schrank standen -warum auch immer), mysteriösen leeren Schachteln und sage und schreibe 4 geöffneten Packungen Lasagneplatten fand sich sogar einiges was noch essbar ist und das werde ich jetzt mal aufbrauchen.So!

Überkommt euch ab und zu auch die Panik, dass ihr euch zumüllt bis ihr von einem RTL Team freigeschaufelt werden müsst? Ich denke dann immer an meinen Exfreund, der seineszeichens all seine Besitztümer in einem großen Reiserucksack und einer Aldi Tüte unterbringen konnte und mich beim gemeinsamen Umzug vor Neid damit erblassen ließ (wo für mein Zeug ein normalgroßer Sprinter nicht ausreichen wollte). Wenn ich den Plastiktütenberg unter der Spüle beseitigt hab, werd ich mich ans *Trommelwirbel*  Badezimmer tasten und es dann hoffentlich irgendwann schaffen mit dem Kleiderschrank weiterzumachen. Ausmisten ist so befreiend. Was macht ihr mit euren alten Klamotten? Einfach wegschmeißen? Spenden? Verkaufen? Wenn ja, wo? Und schafft ihr es euch von Sachen zu trennen, die eventuell nach der Well-Mix Shake Diät (siehe oben) nochmal passen könnten?

Freitag, 18. November 2011

Maskengruselkabinett

Hallo Mädelz,

Ich bin großer Fan der Gesichtsmaske, meine allerliebste neigt sich dem Ende und weil ich die mal bei TKMaxx gefunden habe und nicht so leicht nachkaufen kann, muss was neues her....In letzter Zeit ist das leider 2 mal gehörig in die Hose gegangen. Zunächst einmal mit der hier:


 Die Verpackung finde ich ansprechend bis unheimlich, war aber ganz scharf drauf sie auszuprobieren. Wie man das machen soll, wird mit Hilfe von Bildern erklärt. 


Waschen und Auftragen meistere ich wie ein Profi, die Maske lässt sich gut verteilen, riecht super nach Rose und fühlt sich seidig, ölig an - wirklich toll und sehr angenehm ABER dann gings los, es brennt wie Feuer!!! Schritt 3 (Relax!) ist also kaum möglich, ich bin vielmehr panisch fluchend wie ein Gossenkutscher im Zimmer auf und ab gelaufen. Durchhalten wollte ich trotzdem, auch wenn von den 15 Minuten Einwirkzeit ungefähr 5 gezwiebelt haben wie Sau. Gut, manchmal deute ich Brennen als Zeichen von Wirksamkeit aber nein, in dem Fall war meine Haut zwar direkt nach Abwaschen der Maske seidig weich und glatt am nächsten morgen hatte ich aber eine ganze Reihe kleiner wässriger Pickelchen -gar nicht schön. Zufall dachte ich und probierte es ne Woche später nochmal mit dem gleichen Resultat.

Die Maske für mich und meine Sensibelchenhaut trotz Rosenduft und toller Konsistenz:Fail!


Dass es auch andersum geht, nämlich Grausamkeiten in der Anwendung mit gleichzeitigem Pflegeeffekt bewies das zweite Exemplar, das ich mal irgendwo mitbestellt habe, um Versandkostenfreiheit zu erreichen. 

Es handelt sich hierbei nicht um die klassische Fertigpampe, sondern um ein Pulver, was man mit Wasser anrühren soll, um eine Peel Off Maske selbst herzustellen. So weit so gut...


Hm bisschen klumpig dachte ich, aber vllt. geht das im Gesicht weg? Nein, geht es nicht:

 Nach einigen Minuten wurde das Gemisch auf meinem Gesicht sowas von steinhart, dass ich jetzt endlich weiß wie ich nach mehreren Schönheitsoperationen mit Lifting und Lippenaufspritzen aussähe, nämlich so:

Harald Glööckler lässt grüßen!
Schritt 3 (Relax) also wieder unmöglich, weil das Gesicht spannt wie Sau! Als nächstes stellte sich die Frage, wie man das nun Abziehen sollte -Peel Off -ihr erinnert euch? Die Antwort ist: Gar nicht! Einige Brocken konnte ich runterkratzen, das war aber mehr als mühselig, dann habe ich das Gemisch stellenweise nochmal angefeuchtet, so ging es einigermaßen abzuziehen. Einfach nur ätzend, alles hing in Brocken und Fetzen. 


Als es dann wieder runter war und ich die Brocken in Schuppenoptik aus meinen Haaren gefriemelt hatte, war die Haut tatsächlich recht glatt und weich, meine Nerven aber kurz vor reißen... 


 
Wirkung: Ok, Anwendung: Katastrophe!


Was mir außerdem auf den Sack geht, sind die riesigen Portionen! Ständig hab ich so etwas im Bad rumliegen:


Wenn man nicht gerade der Mann im Mond ist, kann man doch nicht annähernd so einen Beutel auf seinem Gesicht verteilt kriegen. Einige Drogeiremarken haben das ja zum Glück gemerkt und die Portionen auf 2 Anwendungen halbiert.

Habt ihr ähnliches durchlitten und vielleicht eine idiotensichere Lieblingsmaske gefunden?

Donnerstag, 17. November 2011

Achtung VIPs: Skin79 Super plus BB Cream

Hallo Mädelz,

ich hab euch ja vor ner Weile meine Missha BB Cream gezeigt und siehe da im Paket waren noch Pröbchen anderer BBs. Natürlich kann man mit Pröbchen nicht allzu ausführlich testen, aber weil es die guten Cremes ja hier nicht im Laden zu kaufen gibt, dachte ich, ich zeig sie euch trotzdem.

Die erste, die ich benutzt habe, war diese hier:


Achtung achtung, es handelt sich um die VIP Gold Collection, das muss natürlich die Bombe sein! Auf der Rückseite versprochen werden: Whitening, Anti-Falten Wirkung, LSF 25, die Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt und elastisch gehalten. Enthalten sind (angeblich) Gold und Kaviar. Ich kann dazu nur sagen, dass sie mir nach 3 Tagen keine Probleme bereitet, trotz empfindlicher Haut und auch Feuchtigkeit spendet. 

Auf der Haut sieht sie so aus:

Oben ohne, unten mit BB
Die Deckkraft ist nicht ganz so gut wie bei Missha, der Teint wird aber trotzdem gleichmäßig - ohne Spachtelmasseneffekt. Es gibt das ganze nur in einer Farbe, wenn ich das richtig sehe. Entweder hatte ich Glück oder sie passt sich super an die Haut an. It`s magic! Mehr zum Produkt lesen und die hübsche Verpackung bestaunen könnt ihr hier. Bei Amazon hab ich die Creme für um die 16Euro entdeckt.

Einen Whiteningeffekt konnte ich trotz regelmäßiger Anwendung übrigens bei Missha nicht feststellen. Wo ich die BB Creams im Sommer ab und an doch als etwas speckig empfand und ordentlich puderte, sind sie umso toller für trockene Winterhaut. Byebye beigefarbene Hautfetzen im Gesicht!

Dienstag, 15. November 2011

(Apfel-) Cupcakezeit!

Hallo Mädelz,
wie mein Name hier ja vermuten lässt, back ich gerne und viel und vor allem Cupcakes. Backen ist beruhigend und versetzt mich in harmonische Martha Stewart Stimmung. Zeigen tu ich euch aber (fast) nie was -wahrscheinlich, weil das Küchenchaos immer zu groß und alles zu schnell aufgegessen ist. Aber jetzt kommt ja ganz bald die Weihnachtszeit, da wirde erfahrungsgemäß extra viel gebacken. 

Am Freitag hat mein Opa Geburtstag, weil er keine Geschenke haben will, dachte ich ich mach ihm Cupcakes (a.k.a. Küchlein -von diesen neumodischen Sachen aus Amerika hält er nämlich nichts, also muss das anders verkauft werden). Vorsichtshalber hab ich schonmal mit kleineren Portionen experimentiert, denn bekanntlich sind die Geschmacksnerven in Übersee mitunter weniger empfindlich was extrem übersüßte Nachspeisen angeht. Das Gute am Üben ist außerdem, dass die Unifreunde sehr glücklich sind, wenn sie beim Verkosten helfen können und einem dann auch gerne mal bereitwillig ihre Bibliographie zum nächsten Mediävistik Essay zukommen lassen - Backen rockt!

Opa hat mir letzte Woche einen riesigen Sack Fallobst aus dem eigenen Garten aufgehalst mag Apfelkuchen,  also gibts optisch unspektakuläre Apfel-Marzipan -Cupcakes ohne viel Verschnörkelung.


Rezeptmäßig mische ich meistens vielversprechende Teig- und Topping Rezepte, in dem Fall habe ich diese Apfelmuffins als Grundlage genommen. Beim Testlauf hat sich herausgestellt, dass es für meinen Geschmack besser ist die Äpfel nicht allzu klein zu schneiden, sonst hat man nach dem Backen nicht mehr viel davon, wenn man aber gerne einen glatten, stückchenfreien Teig mit Apfelgeschmack möchte: ordentlich kleinhacken und die Stücke verschwinden vollständig! Bevor das Topping raufkommt, müssen die Muffins unbedingt gut abkühlen, sonst schmilzt alles weg.

Wo das Rezept fürs Topping herkommt, kann ich nicht mehr rekonstruieren, ich hab es mal vor Ewigkeiten aufgeschrieben.
 
Vanille-Marzipan Topping: 

* 1/2 Portion Vanilleudding ( gekocht nach Anleitung aus 1 Beutel Puddingpulver, 500ml Milch und Zucker)
* 125 weiche Butter
* 150g Marzipan (bzw. 75g -dazu komm ich gleich)

Man koche den Pudding nach Anleitung. Wenn er fertig und noch heiß ist, wird das Marzipan darin aufgelöst. Man kann entweder 150g Marzipan nehmen und den Pudding am Ende teilen oder das direkt machen, dann braucht man eben auch nur die Hälfte vom Marzipan (=75g). Das Auflösen dauert einen Moment und man muss ordentlich rühren aber nicht verzagen, es wird passieren!  Den Marzipanpudding abdecken und auskühlen lassen.
Die Butter schaumig schlagen (meine Butter ist ehrlich gesagt noch nie schaumig geworden aber man weiß ja was gemeint ist... ) Dann löffelweise den kalten Pudding unterrühren bis alles schön cremig ist. Extrem leckeres Topping mit ner Tülle auf die Muffins spritzen et voilà!

Ich finde sowohl die Muffins als auch das Topping ziemlich idiotensicher, sehr lecker und was die Süße angeht völlig im Rahmen(habe aber trotzdem beschlossen, den Pudding beim nächsten Mal nicht zu zuckern -das Marzipan wirds ausgleichen)