Freitag, 18. November 2011

Maskengruselkabinett

Hallo Mädelz,

Ich bin großer Fan der Gesichtsmaske, meine allerliebste neigt sich dem Ende und weil ich die mal bei TKMaxx gefunden habe und nicht so leicht nachkaufen kann, muss was neues her....In letzter Zeit ist das leider 2 mal gehörig in die Hose gegangen. Zunächst einmal mit der hier:


 Die Verpackung finde ich ansprechend bis unheimlich, war aber ganz scharf drauf sie auszuprobieren. Wie man das machen soll, wird mit Hilfe von Bildern erklärt. 


Waschen und Auftragen meistere ich wie ein Profi, die Maske lässt sich gut verteilen, riecht super nach Rose und fühlt sich seidig, ölig an - wirklich toll und sehr angenehm ABER dann gings los, es brennt wie Feuer!!! Schritt 3 (Relax!) ist also kaum möglich, ich bin vielmehr panisch fluchend wie ein Gossenkutscher im Zimmer auf und ab gelaufen. Durchhalten wollte ich trotzdem, auch wenn von den 15 Minuten Einwirkzeit ungefähr 5 gezwiebelt haben wie Sau. Gut, manchmal deute ich Brennen als Zeichen von Wirksamkeit aber nein, in dem Fall war meine Haut zwar direkt nach Abwaschen der Maske seidig weich und glatt am nächsten morgen hatte ich aber eine ganze Reihe kleiner wässriger Pickelchen -gar nicht schön. Zufall dachte ich und probierte es ne Woche später nochmal mit dem gleichen Resultat.

Die Maske für mich und meine Sensibelchenhaut trotz Rosenduft und toller Konsistenz:Fail!


Dass es auch andersum geht, nämlich Grausamkeiten in der Anwendung mit gleichzeitigem Pflegeeffekt bewies das zweite Exemplar, das ich mal irgendwo mitbestellt habe, um Versandkostenfreiheit zu erreichen. 

Es handelt sich hierbei nicht um die klassische Fertigpampe, sondern um ein Pulver, was man mit Wasser anrühren soll, um eine Peel Off Maske selbst herzustellen. So weit so gut...


Hm bisschen klumpig dachte ich, aber vllt. geht das im Gesicht weg? Nein, geht es nicht:

 Nach einigen Minuten wurde das Gemisch auf meinem Gesicht sowas von steinhart, dass ich jetzt endlich weiß wie ich nach mehreren Schönheitsoperationen mit Lifting und Lippenaufspritzen aussähe, nämlich so:

Harald Glööckler lässt grüßen!
Schritt 3 (Relax) also wieder unmöglich, weil das Gesicht spannt wie Sau! Als nächstes stellte sich die Frage, wie man das nun Abziehen sollte -Peel Off -ihr erinnert euch? Die Antwort ist: Gar nicht! Einige Brocken konnte ich runterkratzen, das war aber mehr als mühselig, dann habe ich das Gemisch stellenweise nochmal angefeuchtet, so ging es einigermaßen abzuziehen. Einfach nur ätzend, alles hing in Brocken und Fetzen. 


Als es dann wieder runter war und ich die Brocken in Schuppenoptik aus meinen Haaren gefriemelt hatte, war die Haut tatsächlich recht glatt und weich, meine Nerven aber kurz vor reißen... 


 
Wirkung: Ok, Anwendung: Katastrophe!


Was mir außerdem auf den Sack geht, sind die riesigen Portionen! Ständig hab ich so etwas im Bad rumliegen:


Wenn man nicht gerade der Mann im Mond ist, kann man doch nicht annähernd so einen Beutel auf seinem Gesicht verteilt kriegen. Einige Drogeiremarken haben das ja zum Glück gemerkt und die Portionen auf 2 Anwendungen halbiert.

Habt ihr ähnliches durchlitten und vielleicht eine idiotensichere Lieblingsmaske gefunden?

Kommentare:

  1. Respekt!
    Du hast dieses Martyrium überstanden und kommst nur mit ein paar Pickelchen davon . . . mein Gesicht würde ausschauen, als hätte mich eine ganze Streetgang verpügelt.

    Zur Reinugung kann ich die Garnier - Hautklar empfehlen.
    Zur Entspannung, Glättung der Haut usw. die von Merz Special. Die gibts bei Müller + Dm.

    Die Masken sind in zwei abtrennbaren Kammern eingeteilt.


    http://chikadeesonthetree.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag die Thermo-Maske von Garnier sehr. Aber meine Haut ist auch eher unempfindlich.

    AntwortenLöschen
  3. Hm 2 Stimmen für Garnier, dann muss ich die mir glatt mal besorgen! Danke :)

    AntwortenLöschen