Donnerstag, 22. Dezember 2011

Weihnachtsbäckerei

Hohoho Mädelz,
alle Jahre wieder stehe ich 1 Million Stunden in der Küche und backe riesige Mengen Plätzchen, um sie an meine Verwandten zu verteilen. Ich hab so viele Onkel und Tanten, dass ich unmöglich für alle was kaufen kann, also gibts zwangsweise was selbstgemachtes.

Gebacken hab ich einmal mit Oma, Nougatbambis und diese Marmeladenplätzchen, mir ist gerade der name entfallen, da hab ich keine Fotos dafür aber von meiner neuesten Lieblingsplätzchenentdeckung:



Nougatplätzchen mit Marzipan Sternen nach diesem Rezept. Der Teig ist zwar extrem matschig, so gar nicht plätzchenmäßig aber die Herstellung hat sich erstaunlich problemlos gestaltet, bis, ja bis ich die Marzipansterne ausstechen wollte. Eingefärbt hab ich die eine Hälfte mit blauer Schwartaufarbe, die andere Hälfte mit roter Lebensmittelfarbe aus dem Asia Markt, kostet nur ein paar cent, reicht für riesige Mengen und färbt so sehr, dass meine Mitbewohnerin dachte ich hätte mich wie prophezeit blutig am DHL Boten gerächt, als sie meine Hände gesehen hat (habt ihr schonmal länger als 5 Tage auf ein Amazon Päckchen gewartet? Ich schon...). Um die Farbe gleichmäßig zu verteilen sollte man aber ein paar Tropfen Wasser zu Hilfe nehmen und die haben das Marzipan klebriger gemacht als Pattex, Puderzucker einkneten, schimpfen und bitten hat nichts geholfen, immer wenn ich einen Stern ausstach, klebte der so fest am Tisch, dass er nur noch unter Gewalteinwirkung zu entfernen war und danach eher aussah wie blutiger Auswurf als wie ein Sternchen. Als Lösung entpuppten sich ein eingezuckertes Schneidebrett und das Tiefkühlfach - kaltes Marzipan lässt sich leichter ausstechen als warmes -ich werd noch eine echte Vorzeigehausfrau! Zwecks Resteverwertung hab ich einen Teil der Plätzchen, nicht wie im Rezept angeben mit Nougat, sondern mit weißer Schokolade gefüllt und die Haselnüsse durch Mandeln ersetzt -dadurch wird der Teig auch weniger matschig. Die Freestylevariante ist durch blaue Sterne gekennzeichnet und schmeckt mir fast besser als das Original.

Neben den Superplätzchen gibt es Vanillekipferl und Zimtsterne, die ich leider nie so hinbekomme, dass sie fertig gebacken sind und die Glasur trotzdem weiß bleibt (4 Minuten im Ofen -zack -braun!) 

Jetzt werde ich mich an die Beseitigung des Küchenchaos machen und eine Falle für den DHL Mann bauen, der mir noch 3 Geschenke schuldet, die bis Morgen früh hier sein müssen... 

Backen oder bebacken lassen, wie handhabt ihr das?

1 Kommentar:

  1. Boah, du Tier! Fleißig! Was gar nit geht ist der DHL Mann -.-

    AntwortenLöschen