Donnerstag, 26. Januar 2012

Von Beeren, Drogen und Vampiren

Hallo Mädelz,
ich hoffe die Gemüter über die dramatische Januar Schrottybox haben sich mittlerweile beruhigt und alle Tränen sind getrocknet. Heute wieder was erfreulicheres, als die pinkverpackten Luxusproben Drogerieabfälle.
Ich neige des öfteren zum Spätzünden und habe mir deshalb erst kürzlich die weihnachtliche Berry Collection von Sleek angeschafft. Da es sie hier und da noch gibt und ich sie diskussionswürdig finde, zeig ich sie euch, auch wenn ich mich damit womöglich als untrendy oute.

Enthalten sind 3 beerige Kollegen, alle matt:

Lippenstift in Cranberry
Rouge in Fenberry
Korpulenter Kajal in Moss Berry.

Geswutscht
 Mit dunklem Haar und passend käsiger Hautfarbe, lässt sich damit ein ungesunder Heroin Look zaubern wie er im Buche steht! Mir gefällt das vor allem Abends oder an Tagen mit schlechter Laune. Denen, die nicht Courtney Love Fan sind, könnte man das alternativ auch als Vampirschminke verkaufen -Twilight und so...

Auf die Augenbemalung wurde ich bereits liebevoll mit "Heulst du schon wieder?" angesprochen. Das weckte doch direkt Erinnerungen zu damals, als ich in der 6. Klasse pinkfarbenen Lidschatten für mich entdeckte und ein besorgter Schulfreunde vermutete ich sei Opfer häuslicher Gewalt geworden -.-


Mir gefällts trotzdem, allerdings ist zu bemängeln, dass sich der Stift nicht allzu leicht verteilen lässt und ich ihn bei dreimaliger Anwendung auf verschiedenen Bases nicht vom gefürchteten Creasen abhalten konnte. Getestet habe ich mit Artdeco, Zoeva, RdL und abpudern (was dann wiederum die Farbe abschwächt), trotzdem war er nach kürzester Zeit in alle erdenklichen Falten gerutscht. Falls jemand Tipps hat, gern her damit!

Der Cranberry Lippü hat eine schöne Farbe und ich mag an sich auch das matte, trockne Finish. In Kombi mit spröden Winterlippen gestaltet sich der Auftrag jedoch grenzwertig. Die Fotos wollte ich euch zwar eigentlich nicht antun, mach ich aber doch. Ungeschönte Realität ahoi!


  Oben pur a.k.a. die Brösellippe, unten fleckig mit schmieriger Lippenpflege drunter -sexy ich weiß! Für mich im Moment nur leicht aufgetupft oder nach gehöriger Vorarbeit mit Lippenpeeling und co. tragbar. 

 
 Das Rouge finde ich, wie alle Sleek Rouges, gut. Es lässt sich problemlos verteilen und hält auch. Jedoch sei wegen der guten Farbabgabe vor Clownsgesichtern durch Überdosierung gewarnt. Es lässt sich aber durchaus dezent einsetzen und zaubert dabei den ein oder anderen Wangenknochen hervor. Alle Detailfotos, die ich gemacht hab, sehen aus wie Neurodermitis im Gesicht, ihr müsst euch deswegen leider mit den Swutsches und diesem Halbgesichtsbild begnügen, auf dem ihr alle Produkte vereint seht. Der Lippi in diesem Falle nur getupft.




 Im großen und ganzen bin ich zu dem erschwinglichen Preis nicht unglücklich über das Päckchen, auch wenn sich Augen und Lippen nicht so leicht damit bemalen lassen. Kennt ihr vielleicht eine ähnliche Farbe (kein Knallrot bitte) für die Augen, die besser hält? Und wie findet ihr überhaupt die Berrys und den Heroinlook?

Kommentare:

  1. Pinkfarbener Lidschatten war mein erste Lidschatten. Ich war, glaube ich 14 oder so...

    Schlimm... sah wirklich aus, wie Bindehautentzündung. ;O))

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Ich find' die Augenbemalung sehr hübsch! Nach verheult sieht das für mich gar nicht aus und bringt deine Iris so richtig zum Knallen. Also ich mag's total. Schade nur, dass die Haltbarkeit so mies ist.

    Gut, der Lippenstift sieht halt sehr fleckig ist, was wohl kaum anders geht auf spröden Lippen. Aber die Farbe gefällt mir auch.

    Und Heroinlook mag ich eh. Ich glaub', wenn man ständig irgendwie krank aussieht, bleibt einem kaum was Anderes übrig, als das zum "Look" zu erklären und als Statement zu tragen. (Oder man rennt ins Solarium und sieht mit Mitte 20 aus wie 50. Für solche Scherze bin ich aber zu faul und zu geizig.)

    AntwortenLöschen
  3. Fenberry hätt ich soooo gern *.* Ich muss ihn mir unbedingt noch bestellen wenn ich wieder Geld hab :D

    http://beautymango.blogspot.com/

    AntwortenLöschen