Mittwoch, 21. März 2012

Press-on Manicure

Hallo Mädelz,
da ich vor allem mit der rechten Hand grobmotorisch bin wie ein Höhlentroll, sind Nageldesigns für mich in der Regel keine Option, umso lieber habe ich das Angebot angenommen die imPress Press-On Manicure von Broadway Nails auszuprobieren.Es handelt sich dabei um "innovative", selbstklebende Kunstnägel, die bis zu einer Woche halten sollen und in 12 verschiedenen Varianten zu haben sind. 4 mal einfarbig, 8 mal gemustert: 


Die Verpackung in Nagellackflaschenform mit viel Pink gefällt mir schonmal.


Auf der Rückseite findet sich eine Anleitung. Enthalten sind ein kleines Tuch zur Vorbehandlung und sage und schreibe 24 einzelne Nägel, damit auch jeder die passende Größe für sich findet. 




Erstmal ist man also mit sortieren und probieren beschäftigt, das ist allerdings auch schon der komplizierteste Teil. Für die meisten Nägel habe ich eine passende Größe gefunden, tendenziell sind sie mir aber eher zu groß (wenn man die Wahl zwischen zu groß und zu klein hat, wird einem auf der Packung die kleinere Variante empfohlen). 



 Das Anbringen an sich ist ziemlich idiotensicher: Folie abziehen, auf den Nagel legen, festdrücken. Geht wirklich einfach.

Nagelhaut des Grauens


Einmal angebracht machen die Nägel durch ihre Länge einen halbwegs natürlichen Eindruck, man hat zumindest keine Krallen a la Popsternchen  Voxblondie Miri. Für mich ist das super, weil ich ohnehin keine langen Nägel mag und meine eigenen kurz halte, für diejenigen, die ihre Naturnägel gern lang haben, könnte es allerdings etwas schwierig werden diese komplett mit den Klebis zu bedecken. Anders als mit den grauseligen 90er Jahre Plastiknägeln, an die ich mich noch gut erinnere, sticht man sich also kein Auge aus, wenn man sich damit an der Nase kratzen will und auch der sonstige Tragekomfort ist ganz ok. Sie stören nicht wirklich, ich hatte allerdings schon ein gewisses Fremdkörpergefühl, was mich auch dazu bewogen hat, sie keine ganze Woche zu Testen. 

Zur Haltbarkeit kann ich nur so viel sagen, dass sie einen recht festen Eindruck machen und auch einen Geschirrabwasch und reichliches Kopfkratzen aushalten. Lediglich ein Nagel war wirklich leicht zu lösen, ich hatte allerdings auch den Eindruck, dass ich einen zu großen ausgewählt hatte, damit könnte es zusammenhängen -eine Woche würden sie wahrscheinlich aber nur aushalten, wenn man von Beruf Society Lady ist.


Zum Design muss ich sagen, dass ich meine Variante Holla zwar an sich ganz hübsch finde, sie aber weder zu meinem Hautton (Leberwurstlook ahoi!), noch zu meinem alltäglichen Kleidungsstil passen. Wenn ich mit knielangem Beavis and Butthead Shirt und Vogelnestfrise in der Bibliothek sitze, wirken rosa Spitzen Nägel etwas deplatziert. Sehr schmachtend habe ich dagegen am letzten Freitag vor einem Steel Panther Konzert auf die Leoparden Variante geschielt, zu diesem Anlass wären die einfach Bombe gewesen!! Generell denke ich, dass die Press ons für mich eher für spezielle Gelegenheiten eine Überlegung wert wären, als für den Alltag. Die einfarbige Ausführung wäre eventuell was für Menschen mit grenzwertig abgekauten oder anderweitig schlimmen Naturnägeln, ansonsten erschließt sich mir die Funktion nicht ganz (wozu gibts Nagellack?!). 

Zu haben sind sie seit dem 1. März in "ausgewählten Filialen einer führenden Drogeriemarktkette" für 6,99 Euro (einfarbig) bzw. 8,99 Euro (Design). In meinen führenden Drogeriemarktketten habe ich sie bisher allerdings noch nicht gesehen.


Fazit: Idiotensichere Anwendung und (vermutlich recht gute Haltbarkeit) für Nageldesignkrüppel oder Fingerkauer. Zu besonderen Gelegenheiten ein Spaß und Hingucker, der den mittelmäßigen Tragekomfort sicher aufwiegt.
 
Was sagt ihr? Hui oder Pfui? Und hat eine von euch womöglich selbst getestet?

Kommentare:

  1. Wie sahen denn deine Nägel nach dem Ablösen aus?






    SCHEISS CHAPTCHA ABFRAGE^^

    AntwortenLöschen
  2. Dann probiere ich die auch mal aus! Dachte der Kleber beschädigt die Nägel.

    Ja, du hast diese Abfrage - die kannst du auch nur abstellen, wenn du zur "alten" Oberfläche zurück wechselst, hab ich mir sagen lassen... wenn du die alte noch hast, geht es ganz easy bei "Kommentare".

    AntwortenLöschen
  3. Ahja wen es noch interessiert: Die Nägel haben keinen Schaden genommen, ob das nach einer ganzen Woche ohne Sauerstoff genauso aussähe, will ich aber nicht beschwören!
    Ich hoffe der Captcha Mist ist nun weg, ich kann die Dinger auch nicht leiden und wusste gar nicht, dass ich sowas habe :D Also danke fürs Fluchen Alice!!

    AntwortenLöschen
  4. Wow, also die können sich doch durchaus sehen lassen! Sehr schönes Design und sieht auch auf deinen Nägeln toll aus, klasse :)

    Lg Anna

    AntwortenLöschen
  5. Hmmmmm... Also gut aussehen tut's, idiotensicher klingt auch sehr gut... Aber ich ticke immer etwas dämlich, wenn's um Einmalsachen geht. Jetzt nicht aus so heeren Gründen wie der Umwelt oder so, sondern mir ist so'n Zeug für einmalige Verwendung einfach zu schade zum Benutzen. Ich hab' noch diverse Nagelsticker (auch diese Fullcoverdinger) hier - selbst die Allerbilligsten mag ich nicht verwenden, denn dann sind sie ja verbraucht. O.ô Also liegen die seit Jahren hier rum und warten auf irgendeinen ganz besonderen Anlass, an dem man sie mal verwenden könnte. Idiotisch. Aber aus dem Grund werd' ich mir diese Pressondinger auch nicht holen. Obwohl ich sie schon interessant finde.

    AntwortenLöschen