Donnerstag, 27. Dezember 2012

Der Hobbit

Hallo ihr Lieben, 

habt ihr Weihnachten gut überstanden? Bei mir wars sehr schön, dazu aber später mehr... bevor meine Erinnerungen vollends getrübt sind, muss ich erstmal meinen Senf zu Peter Jacksons Hobbit loswerden. Den hab ich mir nämlich in der Woche vor Weihnachten mit ein paar Freunden angeguckt und zwar in 3D und HFR, wo wir auch schon bei den ersten Problemen wären:

Wir waren am Kinotag da, mit Studentenrabatt haben wir trotzdem noch 11 Euro pro Nase bezahlt. Das grenzt ja schon an Raub, wenn ihr mich fragt... 

Bevor ihr jetzt denkt hier kommt eine Schimpftirade, kurz vorweg: ich habe mich gut unterhalten gefühlt und fand den Film nicht durchweg schrecklich aber einige Punkte haben mich dann doch gestört. 

Die 3D Effekte fand ich wider Erwarten sehr gut. Bei einigen anderen Filmen (Alice im Wunderland oder dem mit den Titanen, Kampf Dings ...) hatte ich der Sache schon abgeschworen aber beim Hobbit hat nichts geruckelt oder genervt. Im Gegenteil. Ich glaube es ist dieser ominösen HFR Geschichte geschuldet, dass bei mir keinerlei vernünftige Illusion aufkommen wollte. Das Bild war so scharf, dass ich permanent das Gefühl hatte verkleidete Schauspieler beim Laufen durch teure Kulissen zu beobachten. Ein bisschen wie bei den Mittelalter Dokus im öffentlich rechtlichen Fernsehen. You know? 

Abgesehen davon finde ich nicht, dass der Geist des Buches gut getroffen ist. Ich weiß, man soll nicht immer mit den Büchern vergleichen und 1:1 umsetzen kann man die ohnehin niemals aber... aber...aber....es hat mich dann doch gestört, dass so unglaublich viel dazugedichtet wurde und vor allem, dass die eigentlich kleine Geschichte in so einen epischen Kontext gebracht werden musste. Wenns nach mir geht, dann geht es im Hobbit eben vor allen Dingen um den kleinen, rechtschaffenen Hobbit, der in ein Abenteuer verwickelt wird und über sich hinaus wächst. Die Zwerge machen sich in erster Linie auf die Reise, weil sie den Schatz zurück wollen oder hab ich da was falsch in Erinnerung? Im Film würde Bilbo zwar gern umkehren, in sein heimeliges Zuhause aber weil er ein Zuhause hat und die Zwerge nicht, geht er natürlich doch mit. Für die Zwerge und ihre verlorene Heimat... bla Kitsch. Über diese schnluzige Rede (die im Übrigens niemandem außer mir so unangenehm aufgefallen war) war ich fast so erbost wie über die angedeutete Lovestory zwischen Luna und Neville im letzten Harry Potter Film *brech*. Das mochte ich also nicht und die dummen Witze (vor allem in der ersten Hälfte) auch nicht. Beim Herrn der Ringe fand ich den Charakter des Buches zumindest wesentlich besser getroffen, auch wenn natürlich vieles verändert werden musste. 

Trotz allem Gemecker fand ich den Film wie anfangs gesagt doch sehenswert: Wunderschöne (Landschafts-)Bilder, sehr tolle Animationen (der Kinn-Hautlappen vom Ober-Ork!!!) und naja.. neues aus Mittelerde eben - das kann ja so schlecht nicht sein. 

Sonntag, 23. Dezember 2012

Weihnachten kann kommen

Hallo Mädelz,
ich weiss nicht wies euch geht, aber ich bin vorbereitet.

Geschenke beisammen und eingepackt? Check!


Genug Plätzchen gebacken, um ein kleineres dritte Welt Land zu sättigen? Check!


Riesige Mengen Plätzchen verpackt? Check!


Tasche gepackt mit mindestens 10 Outfit Optionen für 3 Tage? Check!


Wohnung einigermassen erträglich hinterlassen, um Kulturschock nach den Weihnachtstagen im reinlich, gemütlichen Elternhaus abzumildern? Check!

Und weil ich ohne Lappi verreise wünsche ich euch schonmal allen wunderfeine Weihnachtstage ohne Stress und Streiterein mit bombigen Geschenken, viel Punsch, Essen, weiten Hosen, Erholung und natürlich allen euren Lieben <3

Donnerstag, 13. Dezember 2012

Wochenbericht Adventsedition

Hallo Mädelz,

so richtig gelöst hab ich mein Problem hier mit den Fotos noch nicht, darf nun nur welche hochladen, weil ich alte gelöscht habe. Wer Rat weiß, ich nehm ihn gern!

Die erste Dezemberwoche hab ich sehr stilecht verbracht. Samstag hab ich die Wohnung geschmückt und am 1. Advent mit Freundinnen unsere traditionelle Backparty gestartet.




 Unter der Woche war ich ganze 4 Mal auf dem Weihnachtsmarkt, um dort ein Vermögen in Glühwein  (3,50 Euro mit Schuss!) und gebratene Champignons zu investieren. Gearbeitet hab ich nebenbei natürlich auch und einen Termin für das erste Bewerbungsgespräch bekommen (Ja, am Nordpol!). 
Der Nikolaus hat mich leider vergessen *grummel*, dafür gabs aber natürlich jeden Tag Adventskalenderkosmetik. Hier Woche 1:



Ein kleines bisschen schade ist, dass ich nun schon 3 verschiedene Tagescremes und 2 Augencremes erwischt habe, allzu schlimm find ich das allerdings nicht. Besonders die Augencremes teste ich gern (such gerade ne neue) und was ich fürs Gesicht nicht möchte, ist vllt. ganz gut als Geschenkbeigabe für Weihnachten geeignet.
Besonders gefreut hab ich mich über den Schnee, der hier ein bisschen später fiel als im Rest des Landes. Schnee find ich so toll, dass ich nun schon gar nicht mehr den Bus nehme, sondern freiwillig bis zur U-Bahn laufe.


 Aufgebraucht habe ich passenderweise ein Bodyshop Duschgel aus der Weihnachtsedition im letzten Jahr:

 Spiced Ginger riecht ganz genau wie Haribos Colaflaschen. Und eine Catrice Lashes to kill Mascara. Ich find sie ok für den Alltag, für meinen Geschmack aber zu natürlich. I like to be quite lashy, wie eine Pixiwoo Schwester es mal passend ausdrückte...

Ansonsten frage ich mich, was im Dezember mit der Zeit passiert. Da sind doch mindestens graue Herren im Spiel oder wie kommt es, dass ich immernoch keine Geschenke gekauft habe, weil ich dachte, Weihnachten wäre noch ewig hin und nun ist plötzlich nur noch eine gute Woche übrig? Ich habe auch immernoch keine Stollen gebacken, keine Plätzchenmassen zum Verschenken und ne Ahnung was ich für "die Verwandten" sonst noch machen soll, hab ich auch keine. Und noch viel wichtiger, ich hab noch keinen einzigen meiner sehr wichtigen, traditionellen Weihnachtsfilme geguckt. So geht`s nicht!

Freitag, 7. Dezember 2012

Fehleinschätzungen und ihre Konsequenzen

Hallo Mädelz,
das Jahr ist zwar noch nicht vorbei, trotzdem steht mein Vorsatz, mir mehr Mühe zu geben Situationen wie die folgenden zukünftig zu vermeiden:

"Quatsch, da ist reichlich Platz"
---> Dem Freund beim Türöffnen eine Delle in den Lack seines Neuwagens gehauen ---> Für immer Rufe aushalten wie: "Sei vorsichtig!!!" "Pass auf!!" ohne antworten zu dürfen "Bin ich blöd, oder was?"

"Gebrauchsanweisungen sind überbewertet, als ob man unbedingt einen ebenen Untergrund bräuchte, um das sperrige Bild neu zu Rahmen- das vollgemüllte Sofa tuts auch"
--> Splitter in Mobilar und Hand, mit einem Riss Quer übers Bild leben oder weiterhin fettige, ungeschützte Poster in der Küche



"Wir können den Laptop auch ausschalten ohne aufzustehen"
--> Riesendrama mit dem Reparaturservice, Serien gucken auf stockendem Mini Bildschirm, Bewerbungsfotos mit Paint bearbeiten .

"Ich kann das alles auf einmal tragen, und der Kaffee geht auch noch mit, kein Problem!"
--> keine hübschen, sondern notdürftig geflickte Adventskerzen in diesem Jahr :(